Seit mittlerweile 10 Jahren nutzen wir den direkten Dialog und Kontakt zu Passantinnen und Passanten im öffentlichen Raum als Chance, um über die Aufgaben und Ziele von Amnesty zu sprechen. Nun sichern wir durch den Aufbau der Amnesty-eigenen Infostandkampagnen die satzungsgemäße Arbeit von Amnesty International einmal mehr auch finanziell weiter ab.

Die Amnesty Infostandkampagnen werden von Persönlichkeiten getragen, die den freien Willen ihres Gegenübers anerkennen. Durch eine sensible Ansprache vermitteln unsere DialogerInnen Verbindlichkeit seitens Amnesty und Respekt gegenüber Angesprochenen. Dies spiegelt sich auch im Verhalten unserer DialogerInnen, sowie in der Ausgestaltung der Förder-Erklärungen, in der Nachbearbeitung von Zusagen und in jedem weiteren Umgang mit gewonnenen Förderinnen und Förderern.

Unsere Amnesty DialogerInnen sind inhaltlich so gut geschult, dass sie jederzeit zu den Kernthemen unserer Arbeit Rede und Antwort stehen können. Der Austausch mit Gruppen vor Ort ist ihnen genau so wichtig, wie die Teilnahme und Mitarbeit an Amnesty-Veranstaltungen. Im optimalen Fall sind unsere DialogerInnen auch Amnesty-Mitglieder.

UNSERE QUALITÄT FÜR SIE

Weil wir als Menschenrechtsorganisation eine besondere Verantwortung tragen, legen wir an unsere DialogerInnen und unsere Infostandkampagnen einen hohen Qualitätsmaßstab an.

Besonders wichtig ist uns, dass sowohl unsere Arbeitsweise als auch die äußerlichen Rahmenbedingungen transparent und durchschaubar bleiben. So können sich Passantinnen und Passanten jederzeit über den Genehmigungsrahmen und die Aufenthaltsdauer der Amnesty-Infostände vor Ort erkundigen. Unsere Dialoger und Dialogerinnen stellen sich außerdem nicht in den Weg, zeigen Respekt, sind gut informiert und beraten gern.

Doch nicht nur die Gewinnung von UnterstützerInnen steht für uns im Focus. Im Schnitt führen wir 10 bis 15 Gespräche, um einen Unterstützer bzw. eine Unterstützerin zu gewinnen. So kommen rund 10 Mal mehr Menschen mit Amnesty und dem Thema Menschenrechte in Kontakt, als am Ende tatsächlich eine Förderzusage machen. Für uns sind daher der Kontakt und der Dialog mit Interessierten ein wichtiges Merkmal unserer Infostandkampagnen in Deutschland.

IHR FEEDBACK AN UNS

Sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf Ihre Erlebnisse, Fragen Ideen und Wünsche zu den Amnesty-Infostandkampagnen:

Name *

E-Mail *

Feedback


Please leave this field empty.

Bitte füllen Sie in mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus