Dialoger Winterpause – ODER: Warum Konfuzius recht hat.

//Dialoger Winterpause – ODER: Warum Konfuzius recht hat.

Dialoger Winterpause – ODER: Warum Konfuzius recht hat.

„Such dir einen Job, den du liebst und du musst keinen Tag arbeiten“. Der Spruch des chinesischen Philosophen Konfuzius klingt zugegebenermaßen ein wenig abgelutscht und wurde vermutlich schon in zigtausenden „kluge Sprüche“-Kalendern abgedruckt. Und doch steckt viel Wahrheit in ihm, wie ich in der Amnesty-Winterpause feststellen musste. 6 Wochen frei, darüber sollte man sich natürlich eigentlich freuen, grade bei den aktuellen arktischen Temperaturen, die das dialogen erschweren und so manches mal für die Frage sorgen, ob Füße und Hände schon abgefroren sind. Dennoch kam bereits nach zwei Wochen Sehnsucht nach dem wunderbaren Amnesty-DialogerINNEN-Team auf. Doch damit nicht genug: Bei der hektischen Geschenkesucherei 2 Tage vor Weihnachten in der Fußgängerzone verspürte ich den Wunsch meinen Amnesty-Ausweis anzuziehen und die Menschen davon zu überzeugen, ihr Geld doch bitte in die Menschenrechte zu investieren statt in Geschenke, die niemand gebrauchen kann. Und damit war ich nicht die einzige. Auch von meinen Kolleginnen und Kollegen kamen sehnsüchtige Nachrichten, dass sie endlich wieder dialogen wollen! Als Trump als bekennender Befürworter der Folter, dann auch noch offiziell zum Präsidenten der USA ernannt wurde stieg das Bedürfnis endlich wieder für die Menschenrechte auf die Straße zu gehen weiter an. Umso mehr haben wir uns alle über den Anruf gefreut, dass Mitte Januar die Städtekampagne in Köln, Düsseldorf und Hamburg wieder beginnt. Endlich wieder mit vielen netten Menschen reden! Endlich wieder mit vielen netten Menschen arbeiten! Endlich wieder was für die Menschenrechte tun!
Zur Auffrischung und um auf dem neusten Stand über Amnesty zu sein, bekamen auch die „alten Hasen“ des DialogerINNEN-Teams, die schon länger dabei sind, nochmals eine Schulung inklusive Kaffee (wichtig!) und Kickertraining (besonders wichtig!). Darüber hinaus gibt’s Neuigkeiten für die Kölner DialogerINNEN: Es gibt ein neues, super schickes Amnesty-Büro, Juhu!
Doch nicht nur das ist neu: Es gibt auch neue Kolleginnen und Kollegen! Neues Jahr, neues Team 🙂
Wer weiß, was 2017 noch so an Neuerungen zu bieten haben wird. Man darf gespannt sein!

By | 2018-05-18T23:09:33+00:00 August 28th, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

12 + sechzehn =

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert. Ich stimme zu, Abbrechen
716